Galerie

Burghaldefels – 13/14

14.10. / 19.10. 2020, Burghaldefels (Süd-Ost Wand, freistehend)

** Maus dich, Frankens. 8- rotpunkt (solo-toprope) harte, athletische Überhangpassage
** Zangengeburt 8- rotpunkt (solo-toprope) löchrige Crux, athl. Abschlussüberhang
* Der Lehrer und sein M. 8- offen knackiger Dachboulder, größenabhängig
Galerie

Jungturm – 7/10

19.9. / 21.9. / 01.10. / 12.10. 2020, Jungturm (Süd-Ost-Wand)

** Alte Ostwand 8- rotpunkt (solo-toprope) kräftige „Riss“kletterei, steiler Einstiegsboulder
** Katapult 8 rotpunkt (solo-toprope) starke, fingerlastige + techn. Passage
*** Walpurgisnacht 8 rotpunkt (solo-toprope) techn. sehr feine (Kanten)-Ausdauerroute, E2
Galerie

Rindsberg Westpfeiler – 7

09.09. 2020, Rindsberg Westpfeiler (Süden, freistehend)

Sommer(Hitze)-Pause vorbei und los geht es in der Pfalz mit den drei Klassikern am Rindsberg Westpfeiler, um mich wieder an das Outdoor-Klettern zu gewöhnen. Als Zugabe gab es noch den „Schattenhaushalt“. Da fand ich recht zügig eine weitere Lösung für die Crux ohne den heftigen Längenzug.

Langer Eugen / Schattenhaushalt
Dying Akku / Lange Westwand

Bekannte Routen
** Langer Eugen 6+ lang, technische und anhaltende Kletterei
*** Dying Akku 7- lang, anhaltend, technisch
*** Lange Westwand 7- lang, anhaltend, technisch
** Schattenhaushalt 7+ fordernde athletische Passagen, weite Züge
Galerie

Burghaldefels – 7/12

19./22./26. 06. 2020 + 01./08./10.07. 2020, Burghaldefels (Süd-Ost Wand, freistehend)

Und täglich grüßt das Murmel(Sommer)tier. Sobald es an den Fels geht, bin ich nur noch draußen und die Motivation für die eine oder andere nötige Trainingseinheit ist nicht vorhanden. Ende vom Lied, es ist heiß, ich bin völlig außer Form und sehr unzufrieden mit meiner Kletterei. Kein Flow und kein wirklicher Kletterspaß. Das muss ich dringend ändern und dieser Spirale entkommen. Ohne eine gewisse Grundfitness habe ich wenig Vergnügen am Fels.

Zu Beginn meiner „Burghaldetour“ war die Form noch erträglich. Gegen Ende war es mehr und mehr Quälerei. Von daher habe ich auch einen Cut gemacht und werde zunächst während der Hitzeperiode früh morgens trainieren und die Felsen in Ruhe lassen. Ziel ist es mit sinkenden Temperaturen und guter Form wieder starten zu können. Auf Videos habe ich am Burghaldefels verzichtet, da wird eh genug geklettert. Wenn ich irgendwann mal in die 8er gehe, ist die Kamera wieder dabei.

Zu den Routen werde ich demnächst noch etwas schreiben, was mir im Nachgang so noch einfällt. Generell zum Burghalde ist anzumerken, dass die Routen durchaus knackig bewertet sind. Die Schlüsselstellen sind hart für die angegebenen Grade und oft ist es dabei sehr steil oder es gilt ein kleines Dach zu überwinden.

Neue Routen
* Spätlese 7 onsight (solo-toprope) unten bröselts, oben steil, gut, fordernd
* Wolfram Wuttke 7 onsight (solo-toprope) fingerlastige, längenabhängige Crux oben
* Zehnte Einheit 7 rotpunkt (solo-toprope) dynamischer, kräftiger Dachboulder + Aufsteher
** Einfaltslos 7 rotpunkt (solo-toprope) technische Toptour, leider gefährliches E2!!!
** Möglichst Sicher 7 rotpunkt (solo-toprope) harter Dachmantel und feine, löchrige Querung
** Die Unvollendete 7 rotpunkt (solo-toprope) fingrige Crux unten, steile Waben oben
** Leistenbruch 7+ rotpunkt (solo-toprope) Boulder, Platte und kleiner Überhang
** Ruhepause 8- rotpunkt (solo-toprope) vielseitig, fordernd, oben steil
** Route 66 8- rotpunkt (solo-toprope) wunderschöner, kleingriffiger Boulder
** Venice Beach 8- zwei knackige Einzelstellen, oben steile Henkel
Bekannte Routen
* Maus dich, Frankenstein 7+ harte, athletische Überhangpassage
*** Lagerweg 6+ Norm-Riss, knackig, genial